Atalanta-Leipzig, Deutschland: „Wir brauchen die beste Leistung“

Domenico Tedesco, der Leipziger Trainer, sprach auf einer Pressekonferenz über das Europa-League-Duell gegen Gasperinis Atalanta.

13.04.2022

11:36

• Lesezeit: 2 Minuten

Lesezeit: 2 Minuten

(Foto von RONNY HARTMANN/AFP über Getty Images)

Viertelfinale Europa League zwischen Atalanta und Leipzig startete vor einer Woche mit 1:1 in der Red Bull Arena neu. Morgen Abend treten die Teams gegeneinander an Gewiss-Stadion in Bergamo in dem Spiel, das die ersten Halbfinalisten des Wettbewerbs ermittelt. Heute morgen der Gasttechniker, Domenico TedescoEr stellte das Match auf einer Pressekonferenz vor. Hier ein Auszug aus seiner Aussage.

Atalanta-Leipzig, die Worte von Tedesco

Trainer aus Leipzig begann das Interview mit einem direkten Gespräch über die teilnehmenden Spieler und ihre Absichten: „Alle sind verfügbar, nur Haidara wird fehlen. Wir gingen nach Bergamo und wussten, dass wir in einem guten Moment waren. Wir haben zu Hause kein perfektes Spiel, wir werden versuchen, uns im Vergleich zum Hinspiel zu verbessern. Wir müssen uns verbessern, sonst wird es sehr schwierig.“

Über Atalanta Gasperini: „Aber sie sind in einem guten Moment. Hier haben sie gut gespielt, sie hatten viele Chancen. In der Serie A weiß man damit umzugehen, in Italien gibt es viel Deckung auf dem Platz, hier in Deutschland herrscht Zonendeckung. Dafür gibt es diesen Unterschied. Allerdings müssen wir unser Bestes geben. Im Hinspiel haben wir zu viele Fehler gemacht, sowohl im Spielaufbau als auch beim Restart.“

Leipzig-Atalanta
(Foto von Stuart Franklin/Getty Images)

Über den italienischen Fußball: In Italien gibt es alte Stadien, aber man hört den Fußball, wie gesagt im Hinspiel. Die Menschen leben für diesen Sport, es gibt eine große Tradition.“

Zur Abwesenheit bei Atalanta: Mit Sassuolo hat Atalanta 6-7 Spieler gewechselt, trotz des Ergebnisses sehe ich eine kompakte Mannschaft. Das sagt viel über den Kader aus, den Gasperini in Bergamo hat, aber auf jeden Fall spielt es keine Rolle, wer da sein wird oder nicht, wir wissen, dass wir es mit einer Mannschaft auf einem bestimmten Niveau zu tun haben.

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.