Angriff der israelischen Armee im Westjordanland: 18 Palästinenser festgenommen (hgky)

Die Spannungen sind nach einem Wiederaufleben palästinensischer Offensiven gefolgt von Operationen des jüdischen Staats im Westjordanland gestiegen.

Spannungen nach dem Anstieg von Angriffen und Operationen von Sicherheitskräften. (LaPresse) – Israelische Soldaten führten in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Razzien im Westjordanland durch und nahmen zwischen Balata, Abu Dis und Beit Ummar 18 Personen fest.

Bei Zusammenstößen zwischen Militanten und Sicherheitskräften sind am Donnerstag in Dschenin zwei Palästinenser getötet worden

(LaPresse)

In anderen Medien

Heute Morgen kam auch die Nachricht vom Tod eines weiteren palästinensischen Jugendlichen, der gestern im Dorf Kafr Dan bei Zusammenstößen mit dem israelischen Militär verletzt wurde. (fanpage.it)

40 der Verletzten wurden ins Krankenhaus eingeliefert, mindestens zwei sind in ernstem Zustand. Die Zahl der Todesopfer von palästinensischen Demonstranten, die heute Morgen bei Zusammenstößen mit der israelischen Polizei auf dem Tempelberg in Jerusalem verletzt wurden, beträgt mindestens 90. (Gazzetta in Parma)

von der Auslandsredaktion. Die beiden Gruppen trafen sich auf dem Tempelberg, der drittheiligsten Stätte des Islam, in der jüdischen Tradition auch als Tempelberg bekannt. Bei Zusammenstößen zwischen palästinensischen Demonstranten und der israelischen Polizei auf dem Tempelberg in Jerusalem wurden sieben Menschen bei Morgengebeten verletzt. (Corriere della Sera)

Zusammenstöße in Jerusalem und auf dem Tempelberg: mindestens 150 Verletzte

Mehrere Videos zeigen, wie Palästinenser Polizisten mit Steinen bewerfen und sie mit Tränengas, Blendgranaten und Gummigeschossen antworten. Nach Angaben der Polizei war ein Eingreifen der Agentur erforderlich, um zu verhindern, dass der Felsen auf die Ebenen der darunter liegenden Klagemauer fällt. (Republik)

Die Nachricht wurde von der Online-Zeitung Times of Israel gemeldet: Nach Rekonstruktionen der israelischen Polizei schwenkten Dutzende Jungen bei der Parade Hamas-Flaggen und warfen Steine ​​und Feuerwerkskörper auf Augenhöhe. (tägliche Fakten)

Angesichts der heute Abend beginnenden Osterfeierlichkeiten sind Tausende von Beamten in ganz Jerusalem stationiert, um die Situation unter Kontrolle zu bringen.Auf dem Tempelberg in Jerusalem kommt es zu gewalttätigen Zusammenstößen zwischen palästinensischen Demonstranten und der israelischen Polizei. (Italienische Zeitung – National)

Eckehard Beitel

"Unverschämter Zombie-Liebhaber. Freiberuflicher Social-Media-Experte. Böser Organisator. Unheilbarer Autor. Hardcore-Kaffeeliebhaber."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.