„Sehr interessant.“ Deutschland sprengt riesige Brücke um die neue

Am Sonntag ist es deutschen Ingenieuren gelungen, eine Autobahnbrücke in der Nähe der Stadt Wilnsdorf in Nordrhein-Westfalen zu zerstören. Nach der erfolgreichen Sprengung schickten sie das baufällige, 72 Meter hohe und fast einen halben Kilometer lange Gebäude dem Erdboden gleich. Laut Reuters war es die höchste Brücke, die jemals in Deutschland gesprengt wurde.

Bei einer erfolgreichen Explosion schickten Ingenieure eine 72 Meter hohe und fast einen halben Kilometer lange Brücke zu Boden. | Video: Reuters

Im Bundesland Westdeutschland fand am Sonntag um 11 Uhr ein Rekordabriss statt. Aufnahmen von der Szene zeigen, wie die 16 Pfeiler der Brücke Sekunden nach dem Start zu Boden fielen. „Wir haben es geschafft, wie aus dem Lehrbuch zu explodieren“, lobt er den deutschen Server deutsche Welle Chefabbruchsachverständiger Michael Schneider.

Ingenieure verwendeten mehr als 120 Kilogramm Sprengstoff, um das mehr als 55 Jahre alte Gebäude zu zerstören. Vor allem müssen sie darauf achten, dass sie die neue Brücke in der Nähe, die rund um die alte Brücke steht und erst im Dezember letzten Jahres offiziell eröffnet wurde, nicht beschädigen. Aus Sicherheitsgründen wurde sie am Sonntagmorgen vorübergehend ausgesetzt.

Dutzende Menschen verfolgten das spektakuläre Spektakel aus mehreren hundert Metern Entfernung und begannen nach dem gelungenen Start begeistert zu applaudieren. „Es ist nicht der erste Abriss, bei dem ich dabei war. Aber dieser hier war wirklich aufregend. Die Brücke liegt in einer Kurve und die Spitze besteht aus mehreren kleineren“, sagte Ulrich Seibel, einer der Zuschauer, gegenüber Reuters.

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.