Moto2 Deutschland GP: Salac führt im FP3. Canet 2 erscheint wieder

Das dritte freie Training fand auf dem Sachsenring statt. Heute Morgen hat im Gegensatz zur gestrigen Session der Führungsfahrer gewechselt. Filip Salac war mit einer Zeit von 1’23.640 der Schnellste. Gresini-Rennen Er fand die richtige Einstellung für den tschechoslowakischen Rennfahrer, der auch alle dominierte Augusto Fernández, der Herrscher von FP1 und FP2. Der Spanier belegte heute sogar den dritten Platz. Abgesehen von der ersten bei +0,317. Zwischen die beiden stellte er sich Aron Canet bei 1:23.853, das Flaggschiff des FlexBox-Teams. In der vergangenen Saison wurde er Zweiter im deutschen Rennen. Er ist also ein sehr guter Anwärter auf den Sieg am Sonntag.

Bendsnayder übernimmt direkt nach dem Dreier, bei +0,374 vom ersten Salac. Pedro Acosta schließt die Top 5 ab bei 1’24.052. Darüber hinaus haben heute Morgen der von Van den Goorbergh verursachte Sturz und die gelbe Flagge den größten Teil der dritten Freien Session gestoppt, die dann später wieder aufgenommen wurde.

drei Farben

Nun ist es fast sicher, dass die italienischen Fahrer den deutschen GP nicht mögen. In allen drei Sessions haben wir den blauen Fortschritt nicht über die Top 10 hinaus gesehen. In dieser Sitzung Unser erstes FP3 war Lorenzo Dalla Porta (1’24.235) der auf dem Teambike von Italtrans den elften Platz belegte. Celestino Vietti Er muss sich in den nächsten Tagen verbessern, um nicht mit einem Punkteverlust in der Gesamtwertung zu rechnen. Heute ist der 15. mit einer Zeit von 1’24.353. Arbolino auf dem 17. Platz.

Dort Die Moto2 startet heute Nachmittag mit dem Qualifying um 15:10 Uhr.

Bewertung

Adelmar Fabian

"Hipster-freundlicher Schriftsteller. TV-Enthusiast. Organisator. Generalunternehmer. Internet-Wegbereiter."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.