Leverkusen verlor den dritten Platz in der Bundesliga durch einen Sieg gegen Leipzig, da half auch Schick nicht

Der Leverkusener Fußballer verlor in der 30. Bundesliga-Runde gegen Leipzig 0:1 und verlor im direkten Duell den dritten Platz. Auch Nationalstürmer Patrik Schick, der während der gesamten Partie spielte, schreckte vor einer Niederlage nicht zurück. Bayern München gewann in Bielefeld mit 3:0 und könnte nächste Woche nach dem Spiel gegen Dortmund den zehnten Titel in Folge feiern. Der Meister der Meisterschaft hat neun Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Borussia.

Leipzig sorgte in Leverkusen für eine Top-Form und baute seine Serie auf 14 Spiele aus. Szoboszlai entschied sich in der 69. Minute für den dritten Platz mit zwei Punkten Vorsprung auf Bayer. Schick, der zweitbeste Torschütze, trifft noch nicht zum dritten Mal in Folge, und Leverkusen muss hart um die Champions League kämpfen. Er hat nur einen Punkt Vorsprung auf den Fünften Freiburg.

Der FC Bayern verlor am Dienstag überraschend im Champions-League-Viertelfinale gegen Villarreal, auf dem Platz des vorletzten Bundesligisten war er aber teils gefühllos. Der Favorit ging nach zehn Minuten und einem Laursen-Eigentor in Führung. Sicherungen werden abwechselnd am Ende der Gnabra- und Musial-Abschnitte hinzugefügt.

Der bayerische Grand Club sichert sich mit einem Heimsieg gegen Dortmund am Samstag einen weiteren Meistertitel. Aufgrund des deutlichen Punkteunterschieds zwischen den beiden Mannschaften reicht den Bayern jedoch grundsätzlich ein Unentschieden.

Drei Tage nach dem 3:2-Sieg beim FC Barcelona und dem Ausscheiden des katalanischen Giganten im Viertelfinale der Europa League verlor Frankfurt in der Bundesliga 0:2 gegen Union Berlin. Die Hausherren entschieden mit zwei Toren in der 17. und 21. Minute, Awoniyi und Prömel trafen. Union belegt den sechsten Platz, Frankfurt den zehnten.

Deutsche Fußball Liga – Runde 30: Bielefeld – Bayern München 0:3 (10. Laursen allein, 45.+7 Gnabry, 85. Musiala), Hoffenheim – Fürth 0:0, Union Berlin – Eintracht Frankfurt 2:0 (17. Awoniyi, 21. Prömel), Leverkusen – Leipzig 0:1 (69. Szoboszlai).

1. Bayern München 30 23 3 4 89:29 72
2. Dortmund 30 20 3 7 76:43 63
3. Leipzig 30 16 6 8 65:31 54
4. Leverkusen 30 15 7 8 68:43 52
5. Freiburg 30 14 9 7 49:34 51
6. Gewerkschaft Berlin 30 13 8 9 40:39 47
7. Köln 30 12 10 8 44:44 46
8. Hoffenheim 30 13 6 11 50:45 45
9. Mainz 30 11 6 13 43:36 39
10. Eintracht Frankfurt 30 10 9 11 40:42 39
11. Mönchengladbach 30 10 7 13 42:55 37
12. Bochum 30 10 6 14 30:43 36
13. Wolfsburg 30 10 4 16 34:51 34
14. Augsburg 30 8 8 14 34:47 32
15. Hertha Berlin 30 8 5 17 32:66 29
16. Stuttgart 30 6 10 14 36:53 28
17. Bielefeld 30 5 11 14 23:46 26
18. Fürth 30 3 8 19 24:72 17

Astor Kraus

"Analyst. Gamer. Freundlicher Entdecker. Unheilbarer Fernsehliebhaber. Twitter-Liebhaber. Social-Media-Wissenschaftler. Amateur-Web-Freak. Stolzer Zombie-Guru."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.