Kiew führt Visaregelung für Russland ein, Großbritannien kann Eurovision 2023 abhalten

Die humanitäre Situation im Donbass „sehr besorgniserregend“, warnt die UNO

Die humanitäre Situation in der Ukraine ist nach fast vier Monaten der russischen Invasion „sehr besorgniserregend“, Das teilten die Vereinten Nationen am Freitag mitwährend im Osten des Landes weiterhin Kämpfe zwischen ukrainischen und russischen Armeen toben. „Die humanitäre Lage in der gesamten Ukraine, insbesondere im östlichen Donbass, ist äußerst besorgniserregend und verschlechtert sich weiterhin rapide“sagte OCHA, die humanitäre Organisation der Vereinten Nationen, in einer Erklärung.

Laut OCHA ist die Situation „sehr besorgniserregend“ in und um Sjewjerodonezk, dem letzten ukrainischen Widerstandsnest in der Region Luhansk, steht fast vollständig unter russischer Kontrolle. „Zugang zu Trinkwasser, Nahrung, (…) und Strom“ Es gibt „reduziert“unterstreicht OCHA insbesondere die Ergebnisse „Kampf, der weiter eskaliert“(…) „hat einen hohen Tribut von der Zivilbevölkerung gefordert“.

OCHA bedauert es „Die beiden Kriegsparteien sind zu diesem Zeitpunkt nicht –[aient] Es gibt immer noch kein Abkommen, um die Evakuierung von Zivilisten zu erleichtern oder den Zugang zu humanitärer Hilfe zu ermöglichen.“ in Sievierodonetsk und der Nachbarstadt Lysytchansk, mehrere Tage lang unter ständigem Beschuss. „Im ganzen Land sind weiterhin Wohngebiete und die zivile Infrastruktur betroffen, was dazu führt, dass mehr Zivilisten getötet und verletzt werden.“warnte die UN-Agentur.

Obwohl „große Zugangsschwierigkeiten“Die Vereinten Nationen und ihre humanitären Partner „hat seit Kriegsbeginn mehr als 8,8 Millionen Menschen in der gesamten Ukraine erreicht“, begrüßt aber die Organisation. Nach Angaben der Vereinten Nationen wurden seit Beginn der russischen Invasion am 24. Februar 4.452 Zivilisten getötet und 5.531 verletzt, so der jüngste Bericht vom 15. Juni. Darauf weisen die Vereinten Nationen regelmäßig hin „Die Zahlen könnten viel höher sein“.

Senta Esser

"Internetfan. Stolzer Social-Media-Experte. Reiseexperte. Bierliebhaber. Fernsehwissenschaftler. Unheilbar introvertiert."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.